Adam Clayton ist einer der bekanntesten Bassgitarristen der internationalen Musik. Im Gegensatz zu den meisten Kindern seines Alters war Clayton seit seiner Kindheit ziemlich rebellisch; Er mochte den akademischen Druck in der Schule nicht und wollte sich auf der Bühne musizieren sehen. Adam, der derzeit der Leadbassist der populären Musikband U2 ist, war früher Teil von Bands wie "Bono". Obwohl Adam als schlechter Gitarrist angesehen wurde, sind sich die Mitglieder der Band "Bono" einig, dass es diese Unfähigkeit war, die die Musik der Band populär machte. Anscheinend erzeugte Claytons angebliche Unfähigkeit seltsame Klänge am Bass, die die Musik der Band im Vergleich zu vielen anderen in der Musikszene exotisch erscheinen ließen. Clayton ist seit einer Zeit, in der die Band als "Feedback" bekannt war, mit U2 verbunden. Er war auch der erste Manager der Band, bevor Paul McGuiness die Nachfolge antrat. Unter all seinen Werken sind die Songs "New Year's Day", "With or Without You" und "Bullet the Blue Sky" nur einige der bekanntesten von Clayton.

Kindheit & frühes Leben

Adam Clayton wurde am 13. März 1960 als Sohn der irischen Eltern Brian und Jo in Chinnor, Oxfordshire, England, geboren. Sein Vater war Pilot und aufgrund des Jobs seines Vaters musste Adam zusammen mit seiner Familie nach Kenia ziehen. Später zog er im Alter von fünf Jahren nach Dublin, Irland. Seine Geschwister Sarah und Sebastian wurden ebenfalls in derselben Stadt geboren.

Im zarten Alter von acht Jahren wurde Adam in ein Internat namens "Castle Park" in Darkley, Irland, geschickt. Adam mochte diese Umgebung nicht, da ihm der Zugang zu Fernsehen und Popmusik verweigert wurde.

Adam zog später für seine höheren Studien an das St. Columbia's College. Während seiner Zeit hier pflegte Adam das Handwerk des Gitarrenspiels. Er kaufte seine erste Bassgitarre für nur 5 Euro. Auf Vorschlag eines Freundes gründete er hier auch eine Band. Adam spielte in dieser Band Bassgitarre.

Aufgrund der durchweg schlechten Noten wurde Adam gebeten, die Schule zu verlassen. Anschließend besuchte er die Mount Temple Contemporary School in Dublin. Während seines Studiums lernte er seine Bandkollegen Paul Hewson und Larry Mullen Jr. kennen. Mullen hatte eine Anzeige geschaltet und Musikbegeisterte eingeladen, sich mit ihm in Verbindung zu setzen, um eine Musikband zu gründen.

Clayton traf so Mullen und die anderen, nämlich Ivan McCormick, Dave und Dik Evans. Die Band wurde zuerst "Feedback" getauft. Später wurde der Name geändert und sie wurden als "U2" bekannt. Clayton war auch der erste Manager dieser Band, bevor die Band den erfahrenen Paul McGuinness als Manager engagierte.

Werdegang

Die ersten beiden Alben der Band, 'Boy' (1980) und 'October' (1981), wurden vom Publikum positiv aufgenommen.

Das dritte Album der Band, 'War', das 1983 herauskam, war ein großer Erfolg. Die politische Ausrichtung des Albums hat das Publikum stark angesprochen. Die Band war besonders offen in Menschenrechtsfragen. Die politische Ausrichtung der Band setzte sich im nächsten Album "The Unforgettable Fire" fort, das 1984 veröffentlicht wurde.

1987 kam die Band mit dem Album "The Joshua Tree" heraus. Das Album war sofort ein Bestseller und wurde als Meisterwerk gefeiert. Nach dem großen Erfolg des Albums ging die Band auf Welttournee.

1995 reiste Clayton nach New York, um sich offiziell in Bassgitarre ausbilden zu lassen. Adams Instrumentenfähigkeiten waren bis dahin völlig autodidaktisch. Sein Bandkollege Mullen hatte Clayton auf dieser Reise begleitet.

In den 90er Jahren experimentierte Adam mit dem Singen, indem er die letzte Zeile des Songs "Your Blue Room" mundete, der Teil eines Albums namens "Original Soundtracks 1" war. U2 nannte sich für dieses Album sogar "Passengers", da die Musik experimentell war.

1996, als Clayton noch zusammen mit Bandkollege Mullen in New York stationiert war, wurde das Thema des Hollywood-Blockbuster-Films „Mission Impossible“ komponiert. Es wurde zu einem der beliebtesten Musikstücke und wurde weltweit anerkannt.

Hauptarbeiten

Das Lied "No Line in The Horizon" aus dem gleichnamigen Album gilt offenbar als Claytons bestes Werk auf seiner musikalischen Reise. Dieses Album, das 2009 veröffentlicht wurde, wurde von Publikum und Kritikern gleichermaßen gut aufgenommen.

Andere Werke von Adam, die weithin gelobt wurden, sind "Mysterious Ways", "Bullet The Blue Sky", "Magnificent" und "Get On Your Boots".

Auszeichnungen & Erfolge

1995 gewannen Clayton und seine anderen Bandkollegen einen "Grammy Award" in der Kategorie "Bestes Musikvideo" für "U2: Zoo TV Live from Sydney". Dies ist auch eine der bekanntesten Arbeiten von U2.

1996 gewann die Band U2 einen "ASCAP Award" für ihre Komposition "Hold me, begeistern, küssen, töten" aus dem Film "Batman Forever".

Die Musik, die für den Film "Gangs OF New York" komponiert wurde, hat der Band viele Auszeichnungen eingebracht. 2003 erhielten sie für ihre Arbeit im Film die Auszeichnung „Golden Globe“. Sie wurden auch für einen "Oscar" und einen "OFTA Award" für denselben Film nominiert.

U2 gewann 2013 den "Capri Award" für ihre Komposition "Ordinary Love" aus dem Film "Mandela: Langer Weg zur Freiheit".

Der gleiche Film holte ihnen 2014 sogar einen „Golden Globe“ und eine Nominierung für einen Oscar in der Kategorie „Beste Leistung in der für Kinofilme geschriebenen Musik“.

Persönliches Leben & Vermächtnis

Während seiner Schulzeit, als U2 "Feedback" genannt wurde, tauchte Clayton in einem afghanischen Mantel und einer Sonnenbrille auf. Daher war er auch wegen seines Sinns für Stil und nicht nur wegen seiner Fähigkeiten als Bassist beliebt.

Clayton wurde 1989 in Dublin beim Besitz von Marihuana erwischt. Er spendete jedoch 25000 Euro für wohltätige Zwecke, wie vom Richter vorgeschlagen, um nicht verurteilt zu werden.

In den 1990er Jahren verpasste Adam einen Auftritt seiner Band während ihrer Australien-Tour. Er war anscheinend so stark betrunken, dass er nicht auf der Bühne auftreten konnte. Dies ist eine der Folgen von Adams Leben, die er bedauert.

Clayton war auch berühmt für sein Image als "Playboy". Er hat sich mit zahlreichen Frauen verabredet, darunter in der Vergangenheit das Supermodel Naomi Campbell, bevor er 2013 schließlich mit Mariana Teixeira De Carvalho, einer Frau brasilianischer Herkunft, den Bund fürs Leben schloss.

Wissenswertes

Claytons ehemalige Assistentin Carol Hawkins wurde 2012 verurteilt. Sie hatte offenbar rund 181 Mal sein Bankkonto ausgeraubt und Claytons Vermögen im Wert von fast 2.869.275 Euro geplündert.

Kurzinformation

Geburtstag 13. März 1960

Staatsangehörigkeit Britisch

Berühmt: MillionäreBritische Männer

Sonnenzeichen: Fische

Geboren in: Chinnor

Berühmt als Bassist der Rockband U2

Familie: Vater: Brian Mutter: Jo Clayton Geschwister: Sarah Jane, Sebastian Clayton Weitere Fakten Ausbildung: Castle Park School, Comprehensive School