2020

Lliana Bird ist eine britische Schriftstellerin, Schauspielerin und Radiomoderatorin. Schauen Sie sich diese Biografie an, um mehr über ihre Kindheit zu erfahren.

Lliana Bird ist eine britische Schriftstellerin, Schauspielerin und Radiomoderatorin. Sie ist dafür bekannt, Programme bei einigen der erfolgreichsten Radiosender in Großbritannien zu hosten. Geboren und aufgewachsen in London, England, studierte sie experimentelle Psychologie an der Bristol University und begann Mitte der 2000er Jahre bei Radiosendern zu arbeiten. Sie hat für 'Capital Radio', 'Virgin Radio' und 'BBC Three Counties Radio' gearbeitet. Einer der größten Durchbruchmomente ihrer Karriere kam 2010, als sie beauftragt wurde, eine Radiodokumentationsserie mit dem Titel 'Independents Day' zu präsentieren. "Derzeit präsentiert sie eine Radiosendung mit dem Titel" Get it off Your Breasts "und moderiert die beliebte Sonntagabendshow auf" Radio X ". Sie hat auch mehrere TV-Auftritte in" Sky News "und" BBC Breakfast ". Sie hat verfasst das Buch "Die Mäuse, die für Sex singen". Sie schreibt auch für "The Huffington Post" und konzentriert sich auf soziale Themen. Sie hat ihre vielseitige Persönlichkeit auch im Theater ausgestellt und einige Shows als Schauspielerin gemacht. Sie engagiert sich auch für wohltätige Zwecke und ist Mitbegründerin von "Help Refugees" und "The Kindly Collective".

Kindheit & frühes Leben

Lliana Bird wurde am 17. August 1981 in London, England, geboren. Sie wollte immer Schriftstellerin werden, besuchte die Bristol University und machte ihren Abschluss in experimenteller Psychologie.

Werdegang

Lliana erledigte einige Gelegenheitsjobs, bevor sie einen Job bei einem Radiosender bekam. Seit 2007 erfreut sie sich durch ihre Radiosendungen wachsender Beliebtheit.

Eine der ersten Stationen als Radiomoderatorin war eine Sendung auf 'XFM', mit der sie bis 2015 in Verbindung blieb. 'XFM' wurde später in 'Radio X' umbenannt. Vor dem Rebranding lieferte Lliana den endgültigen Live-Link und spielte das Lied 'Kick Out the Jam', das Lied, mit dem das Radio seine Reise begonnen hatte.

Sie hatte eine glänzende Karriere als Radiomoderatorin und erlangte bei ihren Zuhörern aufgrund ihrer tadellosen Geistesgegenwart und ihres ausgefallenen Sinns für Humor Popularität. Sie hatte auch ihre eigene Stimme in sozialen Fragen.

2010 bekam sie eine große Pause, als sie ausgewählt wurde, eine Radiodokumentationsserie mit dem Titel "Independents Day" zu präsentieren. Die Serie konzentrierte sich auf den Aufstieg und die Kämpfe derer, die unabhängige Plattenlabels betrieben.

Ihr Erfolg als Fernsehmoderatorin setzt sich fort, da sie von Zeit zu Zeit neue Meilensteine ​​erreicht. Derzeit präsentiert sie die sehr beliebte Sonntagabendshow auf "Radio X". Der berühmte Komiker Russell Brand ist zufällig auch einer der Moderatoren des Radiosenders. Die reguläre Wiedergabeliste auf dem Sender enthält kleine unabhängige Songs und alternative Rockmusik.

Sie hat auch Shows bei Radiosendern wie "Virgin Radio", "Capital Radio" und "BBC Three Counties Radio" moderiert. Als ihr Erfolg anstieg, wurde sie als Gast bei Radiosendern wie "LBC", "BBC" eingeladen London und BBC 5 Live.

Sie ist bekannt als die skurrile und witzige Moderatorin des wöchentlichen Radio-Podcasts "Geek Chicks Weird Science". Im Laufe der Zeit hat sie sich zu einer der beliebtesten Informationsshows im Radio entwickelt und wurde mit dem Titel "iTunes Best of 2014" ausgezeichnet.

Sie hat auch mit der bekannten Radiomoderatorin Emma Gannon als Co-Moderatorin für die Show „Get it Off Your Breasts“ zusammengearbeitet. Die Show bietet intensive und ungefilterte Diskussionsrunden, die sich auf Themen konzentrieren, mit denen Frauen in der heutigen Zeit konfrontiert sind.

In den letzten Jahren trat sie auch regelmäßig im Fernsehen auf. Sie war als Gastkommentatorin bei "BBC Breakfast" und "Sky News" zu sehen. In der Vergangenheit hatte sie kurz auf "XFM TV" präsentiert.

Sie ist eine Tierliebhaberin und hat 2014 erfolgreich eine Gesprächsreihe über den „London Zoo“ präsentiert. Sie wurde als Gast in die „BBC“ -Sendung „Springwatch“ eingeladen. Das Radio bleibt jedoch ihre erste Priorität. Sie hält ihre Fernsehauftritte kurz.

In ihrer frühen Karriere hatte sie wenig Interesse an darstellenden Künsten. Im Jahr 2009 verstärkte sich dieses Interesse jedoch, als sie den Grundstein für die Theaterproduktionsfirma „Bird & Be“ legte. Sie gründete die Firma mit Phoebe Barran, einer angesehenen Theaterkünstlerin in England.

Im selben Jahr präsentierte das Unternehmen sein erstes Stück, "The Tin Horizon". Es war eine Neuinszenierung des beliebten Stücks von Orlando Wells. Die Show fand im "Theatre 503" in London statt. Das Stück wurde sowohl vom Publikum als auch von den Kritikern herzlich aufgenommen.

Neben der Leitung der Produktionsaufgaben ihrer eigenen Firma hat sie auch in mehreren Stücken mitgewirkt. Eines ihrer beliebtesten Stücke ist "Fiddler on the Roof", ein klassisches Stück, das 1905 in Russland spielt und auf einem Buch des Autors Joseph Stein basiert. Das Musical wurde im "The Lyric Theatre" gespielt und erhielt große Anerkennung.

Einige ihrer anderen Stücke, in denen sie als Schauspielerin aufgetreten ist, sind "Boom-Bang-a-Bang" und "The Christmas Cock-up", gespielt im "Etcetera Theatre" bzw. im "Cockpit Theatre".

Nachdem sie mit Orlando Wells 'Stück "The Tin Horizon" Erfolg hatte, wandte sie sich an den Schöpfer für ein weiteres Stück, "The Duke in Darkness". Sie war eine der Co-Produzenten des Stücks. Es wurde 2013 im „Tabard Theatre“ gezeigt.

Sie hat auch in den ersten beiden Staffeln der beliebten surrealen Comedy-Serie "Noel Fieldings Luxuskomödie" mitgewirkt. Die Comedy-TV-Serie hat starke, polarisierte Kritiken erhalten. Es hat sowohl herzliches Lob als auch vernichtende Kritik von verschiedenen Zuschauern erhalten.

Lliana hat ihr schauspielerisches Talent auch in mehreren Folgen der Serie "The Mighty Boosh" gezeigt.

Als Schriftstellerin war sie mit einer der größten britischen Publikationen, "The Huffington Post", verbunden. In ihren Blogs und Artikeln geht sie auf eine Vielzahl sozialer Probleme ein, die sowohl Kritik als auch Bewunderung finden.

Sie schrieb nicht nur kurze Artikel, sondern verfasste auch 2016 ein Buch mit dem Titel „Die Mäuse, die für Sex singen: und andere seltsame Geschichten aus der Welt der Wissenschaft“. Sie war Co-Autorin des Buches in Zusammenarbeit mit Dr. Jack, der regelmäßig zu Gast ist in ihrem Podcast "Geek Chick's Weird Science".

Seit Beginn ihrer Karriere engagiert sie sich aktiv für wohltätige Zwecke. Sie war eine der Mitbegründerinnen von „Help Refugees“, das 2015 gegründet wurde. Die Wohltätigkeitsorganisation setzt sich für die Verbesserung des Lebens von Flüchtlingen auf der ganzen Welt ein, indem sie ihnen Anwaltschaft und finanzielle Hilfe bietet. Die Wohltätigkeitsorganisation hat mehr als 80 Programme, die allein im Nahen Osten und in Europa laufen.

2016 wurde sie eingeladen, die „London Peace Talks“ zu veranstalten.

2017 war sie Mitbegründerin einer weiteren Wohltätigkeitsorganisation, „The Kindly Collective“, die Spenden sammelt, um bedürftigen Frauen und Kindern auf der ganzen Welt durch finanzielle und humanitäre Hilfe zu helfen.

Persönliches Leben

Lliana Bird begann 2010 mit dem Comedian Noel Fielding auszugehen. Das Paar hatte ihre Beziehung viele Jahre lang geheim gehalten. Im April 2018 brachte Lliana ihre Tochter Dali zur Welt. Sie wurde nach Noels liebstem surrealistischen Künstler Salvador Dali benannt.

Kurzinformation

Geburtstag 17. August 1981

Staatsangehörigkeit Britisch

Berühmt: Schauspielerinnen Britische Frauen

Sonnenzeichen: Löwe

Auch bekannt als: Birdy

Geboren in: London

Berühmt als Radiomoderator