Milla Jovovich, die auch als "die amtierende Königin des Kick-Butt" bekannt ist, ist ein amerikanisches Model, Schauspieler, Modedesigner und Musiker. Milla, die ihre Modelkarriere in sehr jungen Jahren begann, war noch nicht einmal im Teenageralter, als sie zum ersten Mal auf einem Magazin-Cover vorgestellt wurde. Als begabte Schauspielerin verdankt sie ihre Leistungen ihren erstaunlichen Fähigkeiten und ihrer Schönheit. Sie wurde in ihren frühen Filmen wie "Return to the Blue Lagoon" (1991) und "Dazed and Confused" (1993) anerkannt und durch den Film "The Fifth Element", der von Luc Besson inszeniert wurde, zum Ruhm katapultiert. Nachdem sie einen Durchbruch erzielt hatte, blickte sie nie mehr zurück und trat in zahlreichen Science-Fiction- und Actionfilmen auf. Neben ihren schauspielerischen Fähigkeiten und ihrem Model-Bestreben hat sie auch große Anerkennung für ihre Fähigkeiten als Sängerin, Songwriterin und Musikerin erhalten. Sie hat mehrere Preise und Auszeichnungen für ihre breite Palette von Arbeiten gewonnen. Sie ist auch mit zahlreichen gemeinnützigen Organisationen verbunden, darunter dem „Ovarian Cancer Research Fund“. Mit ihren charismatischen Leistungen als Schauspielerin und Musikerin fasziniert sie weiterhin das Publikum auf der ganzen Welt.

Kindheit & frühes Leben

Milla Jovovich wurde am 17. Dezember 1975 in Kiew, Ukrainische SSR, Sowjetunion, als Tochter einer serbischen Ärztin, Bogdan Jovovich, und einer russischen Schauspielerin, Galina Loginova Jovovich, als Milica Bogdanovna Jovovich geboren. Jovovichs Familie zog mit fünf Jahren nach Sacramento, Kalifornien, USA. Sie schloss ihre Ausbildung an der Excelsior High School in Los Angeles ab.

Sie begann schon in jungen Jahren mit dem Modeln. Eine ihrer ersten Aufgaben, die für "Revlon" modelliert werden sollte, wurde von dem legendären Fotografen Richard Avedon gedreht.

Im Alter von 11 Jahren posierte sie für ihr erstes Magazin-Cover für ein italienisches Magazin namens "Lei".

Werdegang

Ihr Filmdebüt gab sie 1988, als sie "Samantha Delongpre" in einem Film mit dem Titel "Two Moon Junction" spielte. Im Alter von 15 Jahren spielte sie die Hauptrolle in "Return to the Blue Lagoon", das 1991 veröffentlicht wurde.

Sie spielte auch kleine, aber denkwürdige Rollen in vielen Filmen. Zu ihren Rollen in diesen Filmen gehören Charlie Chaplins Brautkind in "Chaplin" (1992) und ein Hippie mit Gitarrenspiel in "Dazed and Confused" (1993).

Als Sängerin und Songwriterin kam sie mit nur 18 Jahren auf ihr Debütalbum "The Divine Comedy" (1994).

Sie machte eine kleine Pause von der Schauspielerei, um sich auf ihre Musikkarriere zu konzentrieren. 1997 kehrte sie mit einer Hauptrolle in dem von Luc Besson inszenierten Science-Fiction-Film "The Fifth Element" auf die Leinwand zurück, in dem sie neben Bruce Willis und Gary Oldman auftrat. Sie spielte das orangefarbene "Leeloo", eine gentechnisch veränderte Frau mit übernatürlichen Kräften.

Sie arbeitete erneut mit Besson für das historische Drama „Der Bote: Die Geschichte von Jeanne d'Arc“ von 1999. Der Film hatte umfangreiche Kampfszenen und Jovovich musste sich für die Rolle die Haare kurz schneiden.

Im Jahr 2002 spielte sie in dem Film "Resident Evil", der auf der gleichnamigen Videospielserie basiert. Sie wurde in Karate, Kickboxen und Kampftraining geschult, um die Stunts im Film auszuführen.

Sie spielte auch in den Fortsetzungen der "Resident Evil" -Serie. Diese Filme wurden in den Jahren 2004, 2007, 2010, 2012 und 2016 veröffentlicht.

Abgesehen davon, dass sie sich als Action-Heldin profiliert hat, verdiente sie sich auch große Anerkennung für ihre Rollen in dramatischen Thriller-Filmen wie "A Perfect Getaway" und "Stone", die 2009 bzw. 2010 veröffentlicht wurden.

Seit 2013 hat Milla in mehreren Science-Fiction- und Action-Thriller-Filmen mitgewirkt, darunter „Cymbeline“ (2014), „Shock and Awe“ (2017), „The Rookies“ (2018) und „Hellboy“ (2019).

Sie gab ihr Debüt als Synchronsprecherin, als sie 2015 in der englischen Version des russischen Animationsfilms "The Warrior's Tail" die Rolle der "Savva" aussprach. 2018 wurde sie als "Captain Natalie Artemis" in einer Fantasie besetzt Action-Thriller mit dem Titel "Monster Hunter".

In der Zwischenzeit setzte sie auch ihre Modelkarriere fort und vertrat Kosmetikmarken wie "L'Oreal". Sie arbeitete auch mit bekannten Designern wie Calvin Klein, Donna Karan und Ann Taylor zusammen.

In der Zeit zwischen 2003 und 2008 entwarf sie gemeinsam mit Carmen Hawk die Damenmodelinie „Jovovich-Hawk“, die von der Modewelt gut aufgenommen wurde.

Sie ist außerdem Mitglied zahlreicher philanthropischer Gruppen, darunter "The Foundation for AIDS Research" und "Ovarian Cancer Research Fund".

Hauptarbeiten

"The Divine Comedy" ist ihr erstes Studioalbum, das 1994 veröffentlicht wurde. Das Album erhielt positive Kritiken und seine Single "Gentleman Who Fell" landete auf Platz 21 der "Billboard Modern Rock Tracks" -Chart.

"The People Tree Sessions" ist ein elektronisches oder Folk- oder Rock-Album von Emit Bloch und Milla Jovovich. Das Album wurde 1998 veröffentlicht. Im Jahr 2000 wurde das Album zur „Pop-CD der Woche“ gewählt und von der Zeitung „Guardian“ mit 3 von 5 Sternen ausgezeichnet.

"Resident Evil", einer ihrer äußerst erfolgreichen Filme, machte sie weltweit bekannt. Nach der Veröffentlichung des Films wurde sie einer der A-List-Actionstars in Hollywood.

Auszeichnungen & Erfolge

1992 wurde sie für ihren Auftritt im Film "Return to the Blue Lagoon" für den "Young Artist Award" nominiert.

1998 wurde sie für ihre Leistung als "Leeloo" in "The Fifth Element" für den "Saturn Award" als "Beste Nebendarstellerin", den "Blockbuster Entertainment Favorite Newcomer Award" und den "MTV Movie Best Fight Scene Award" nominiert.

2003 wurde sie für ihre Rolle in "Resident Evil" erneut für den "Saturn Best Actress Award" nominiert.

Sie gewann die "Beste Schauspielerin in einem Science-Fiction- / Actionfilm" für ihre Rolle in "Resident Evil: Extinction" im Jahr 2008 bei den "Scream Awards".

Persönliches Leben & Vermächtnis

Sie heiratete dreimal; Ihre erste Ehe war mit Shawn Andrews im Jahr 1992. Diese Ehe endete mit einer Aufhebung zwei Monate später. Ihre zweite Ehe war 1997 mit dem Regisseur Luc Besson; Das Ehepaar ließ sich zwei Jahre später scheiden.

Sie heiratete am 22. August 2009 den Filmregisseur und Autor Paul W. S. Anderson. Das Paar hat zwei Töchter, Ever Gabo Anderson und Dashiel Edan Anderson. Im August 2019 gab Jovovich in den sozialen Medien bekannt, dass sie eine weitere Tochter erwartet.

Wissenswertes

Die berühmte Schauspielerin musste für eine Szene in "Resident Evil: Apocalypse" drehen, in der sie alleine in einem kleinen Panzer bleiben musste. Als Klaustrophobikerin sagte sie, dass das Schießen für die Szene das Schrecklichste war, was sie jemals getan hat.

Diese prominente Berühmtheit spricht fließend Englisch und spricht auch Französisch, Serbisch und Ukrainisch.

Dieser Schauspieler praktiziert Kampfkunst wie das brasilianische Jiu-Jitsu.

Kurzinformation

Geburtstag 17. Dezember 1975

Nationalität: Amerikaner, Ukrainer

Berühmt: Linkshänder

Sonnenzeichen: Schütze

Auch bekannt als: Milica Bogdanovna Jovovich

Geborenes Land: Ukraine

Geboren in: Kiew, Ukraine

Berühmt als Schauspielerin

Familie: Ehepartner / Ex-: Paul WS Anderson (m. 2009), Luc Besson (m. 1997–1999), Shawn Andrews (m. 1992–1992) Vater: Bogić Jovović Mutter: Galina Jovovich Kinder: Dashiel Edan Anderson, Ever Gabo Anderson Persönlichkeit: ESTP Weitere Fakten Bildung: Excelsior High School in Los Angeles