Rupert Sanders ist ein englischer Filmregisseur, der vor allem für die Regie der Werbung "The Life" für das Videospiel "Halo 3: ODST" bekannt ist. Mit dieser Arbeit erhielt er zwei Goldene Löwen beim renommierten Cannes Lions International Advertising Festival. Er ist auch bekannt für seine Zusammenarbeit mit mehreren High-End-Marken wie Puma, Toyota, Nike und Nokia. Sein kunstvoller Einsatz computergenerierter Spezialeffekte hat ihn heute zu einem der gefragtesten Regisseure in der Werbebranche gemacht. Sanders wurde in Westminster, London, geboren und begann seine Karriere 1999. Sein erster Spielfilm war 2012 der Film „Schneewittchen und der Jäger“, in dem seine damals gemunkelte Freundin Kristen Stewart die Hauptrolle spielte. Seitdem inszeniert er konsequent visuell überzeugende und von der Kritik gefeierte Werke. Sanders war Vater von zwei Kindern und zuvor mit Liberty Ross verheiratet, dem Model und der Schwester des Oscar-Preisträgers Atticus Ross. Das Ehepaar wurde 2014 geschieden.

oben

Familien- und Privatleben

Rupert Sanders wurde am 16. März 1971 in Westminster, London, England, als Sohn von Michael und Thalia Sanders geboren.

Im Jahr 2002 heiratete er Model und Schwester von Atticus Ross, Liberty Ross. Sie haben zwei Kinder zusammen, Sohn Tennyson und Tochter Skyla. Im Juli 2012 hatte Sanders Berichten zufolge eine außereheliche Affäre mit der Schauspielerin Kristen Stewart. Ross reichte daraufhin im folgenden Jahr die Scheidung ein und beantragte das gemeinsame Sorgerecht, Anwaltskosten und Unterstützung durch die Ehegatten. Ihre Scheidung wurde im Mai 2014 abgeschlossen.

Kurzinformation

Geburtstag 16. März 1971

Staatsangehörigkeit Britisch

Berühmt: DirectorsBritish Men

Sonnenzeichen: Fische

Auch bekannt als: Rupert Miles Sanders

Geborenes Land: England

Geboren in: Westminster, London, Großbritannien

Berühmt als Regisseur

Familie: Ehepartner / Ex-: Liberty Ross (m. 2002–2014) Vater: Michael Sanders Mutter: Thalia Sanders Kinder: Skyla Sanders, Tennyson Sanders Stadt: London, England