Aaron Yoo ist Kameramann und Schauspieler koreanischer Herkunft. Unter den vielen Asiaten, die in den Vereinigten Staaten leben, ist Aaron Yoo einer der wenigen Menschen, die ihre Gemeinde definitiv stolz gemacht haben. Obwohl er Erfahrung im Bereich der Kinematographie des Filmemachens hat, ist Yoo als Schauspieler für seinen Beitrag zur Welt des Kinos populärer. Aaron hatte während seiner Studienzeit zunächst das Schreiben betrieben, stellte jedoch bald fest, dass er ein besserer Schauspieler als ein Schriftsteller sein würde. Nach seinem Abschluss trat Aaron in die Fernsehbranche ein, wo er einige Jahre lang kleine Rollen spielte, bevor er die Gelegenheit bekam, in die viel größere und herausfordernde Filmbranche einzusteigen. Beginnend mit einem Horrorfilm namens "Disturbia", in dem auch der beliebte Schauspieler und Freund Shia LaBeouf mitspielte, hat Aaron mehr als ein Dutzend Filme zu seiner Ehre, in denen er seine schauspielerischen Fähigkeiten unter Beweis gestellt hat. Auch nach der Arbeit in vielen Filmen bleibt Yoo dem Fernsehen verbunden. In seinem neuesten Fernsehprojekt "The Tomorrow People" spielt er die Hauptrolle von "Russell Kwan". Die Show hat bei Kritikern und Publikum gleichermaßen große Anerkennung gefunden.

Kindheit & frühes Leben

Aaron Yoo wurde am 12. Mai 1979 in East Brunswick Township, New Jersey, als Sohn koreanischer Eltern geboren. Yoo hat auch eine Schwester, die älter ist als er.

Yoo absolvierte seine Grundschulausbildung an der East Brunswick High School. Während seiner Schulzeit spielte Yoo Cello für das Orchester.

Später besuchte er die University of Pennsylvania, um seine Hochschulausbildung fortzusetzen. Aaron war Mitglied der College-Bruderschaft mit dem Namen "Sigma Nu". Er verließ die Universität im Jahr 2001, danach wagte er sich an die Schauspielerei.

Werdegang

Aarons erste Arbeit vor der Kamera war für eine Fernsehserie namens "Ed" im Jahr 2003, in der er nur in einer einzigen Episode zu sehen war. Seitdem hat er in fünf anderen Fernsehprojekten mitgewirkt, in denen seine Rolle eine Episode dauerte.

Aarons größter Durchbruch gelang 2007 in Form eines Horrorfilms mit dem Namen "Disturbia". Dieser Film, in dem auch Shia Lebeouf mitspielte, erwies sich als großer Wendepunkt in Yoos Karriere.

Im Jahr 2008 spielte Yoo in dem Überfall-Drama-Film „21“, in dem er sich mit berühmten Oscar-Preisträgern wie Kevin Spacey und Laurence Fishburne die Leinwand teilen durfte. Dieser Film erwies sich trotz der gemischten Kritiken von Kritikern auch als großer Kassenerfolg.

Im selben Jahr spielte er auch in zwei anderen Filmen mit, nämlich "The Wackness" und "Nick and Norahs Infinite Playlist". "The Wackness" gab Aaron die Gelegenheit, den Bildschirm mit dem legendären Schauspieler Sir Ben Kingsley zu teilen.

Yoo spielte auch in dem Remake des berühmten Films "Friday The 13th". Vor Beginn der Dreharbeiten hatte Yoo seinen Blinddarm operativ entfernen lassen, was ihn daran hinderte, seine Szenen sofort zu drehen. Trotz der Operationswunden vervollständigte er jedoch seine Teile des Films.

Aarons Zeit beim Fernsehen wurde auch nach 2007 fortgesetzt. Derzeit arbeitet er in der Hauptrolle an der beliebten amerikanischen Science-Fiction-Fernsehserie "The Tomorrow People".

Hauptarbeiten

Der Film, der Aaron viele Möglichkeiten eröffnete, war der Horrorfilm „Disturbia“ von 2007. In der Handlung dieses Films, der lose auf Alfred Hitchcocks "Rear Window" basiert, spielte er den besten Freund des Schauspielers Shia Labeouf. Yoo erwies sich auch in dieser Nebenrolle als Showdealer.

Im Jahr 2007 erschien auch "Rocket Science", ein Film des amerikanischen Fernsehsenders HBO. Aaron spielte die Rolle von "Heston", einem Freund des Protagonisten. Es wird behauptet, dass dieser Charakter von einem echten Kritiker inspiriert wurde.

Nachdem Yoo viele Nebenrollen und Charaktere von geringer Bedeutung gespielt hatte, bekam er endlich die Gelegenheit, eine sehr wichtige Rolle in der amerikanischen Fernsehserie „The Tomorrow People“ zu spielen, die im Jahr 2013 ausgestrahlt wurde.

Auszeichnungen & Erfolge

Aaron teilte den Sonderpreis für das beste Ensemble für den Film "21" zusammen mit anderen Mitgliedern der Besetzung wie Kevin Spacey, Laurence Fishburne, Liza Lapira, Kate Botsworth, Jacob Pitt, Josh Gad und Jim Sturgess in der Jahr 2008.

Persönliches Leben & Vermächtnis

Aaron knüpfte am 6. September 2014 mit seiner Freundin Farah Homidi, einer Visagistin, den Bund fürs Leben. Die Zeremonie fand in Anwesenheit enger Freunde, der Familie und der Crew der Fernsehsendung „The Tomorrow People“ statt.

Wissenswertes

Aaron besuchte während seiner Studienzeit einen Schauspielworkshop an der University of Pennsylvania. Es wird behauptet, dass Aaron über seine Entscheidung, Schauspieler zu werden, völlig eindeutig war, nachdem er während dieses Workshops auf wenige Herausforderungen gestoßen war.

Kurzinformation

Geburtstag 12. Mai 1979

Staatsangehörigkeit Amerikaner

Berühmt: SchauspielerAmerican Men

Sonnenzeichen: Stier

Geboren in: New Jersey

Berühmt als Darsteller

Familie: Ehepartner / Ex-: Fara Homidi US-Bundesstaat: New Jersey Weitere Fakten Ausbildung: University of Pennsylvania