2020

Liliana Mumy ist eine amerikanische Schauspielerin und Sprecherin. Diese Biografie bietet detaillierte Informationen über ihre Kindheit.

Liliana Mumy ist eine amerikanische Schauspielerin und Sprecherin. Sie machte sich als Kinderkünstlerin in verschiedenen Filmen einen Namen, bevor sie ihre Karriere als Sprecherin begann. Sie begann ihre Karriere in sehr jungen Jahren und sammelte Erfahrungen sowohl als Schauspielerin als auch als Sprecherin. Sie hat Charakteren in führenden Fernseh- und Filmproduktionen ihre Stimme gegeben und in einigen der großen Hollywood-Hits wie "Cheaper by the Dozen" und "The Santa Clause" mitgewirkt. Schon in jungen Jahren verfügt sie über ein beeindruckendes Werk, das sich über Medien vom Fernsehen bis zum Film erstreckt. Als Synchronsprecherin war sie an einigen der am längsten laufenden Zeichentrickserien im Fernsehen sowie an Adaptionen von von der Kritik gefeierten ausländischen Zeichentrickfilmen und Fernsehserien in englischer Sprache beteiligt. Sie ist eine preisgekrönte Schauspielerin und Sprecherin, die Preise und Auszeichnungen für ihre Schauspiel- und Sprachrollen erhalten hat. Ihre neuesten Stimmenrollen in den TV-Animationsserien "The Bravest Warriors" (seit 2012) und "The Loud House" (seit 2016) wurden von Fans und Kritikern gleichermaßen geschätzt.

Kindheit & frühes Leben

Liliana Mumy wurde am 16. April 1994 in San Marcos, Kalifornien, USA geboren. Ihr Kindheitsname ist Liliana Berry Davis Mumy.

Ihre Mutter, Eileen Davis, ist Geburtshelferin, und ihr Vater, Charles William Mumy Jr. (auch bekannt als Bill Mumy), Schauspieler, Musiker, Autor, Synchronsprecher und ehemaliger Kinderkünstler. Ihr Vater hat deutsche, englische, schottische und französisch-kanadische Vorfahren, während ihre Mutter Jüdin ist.

Sie besuchte die Laurel Hall School in Nordkalifornien, besuchte dann die Campbell Hall School und absolvierte die Notre Dame High School in Sherman Oaks, Kalifornien.

TV & Schauspielkarriere

Sie begann ihre Schauspielkarriere im Jahr 2001 im Alter von sieben Jahren in der TV-Show "Scrubs", in der sie als die Figur Samantha Tanner in der Folge "My old lady" auftrat.

Sie folgte mit einem Auftritt in der "That '70s Show" als Donna in der Episode "The Class Picture" und in "Strong Medicine" als Annie in der Episode "Discharged". Im Jahr 2002 gab sie ihr Filmdebüt mit dem Film "The Santa Clause 2", in dem sie die Figur von Lucy Miller spielte.

Von 2002 bis 2004 hatte sie eine wiederkehrende Rolle als Rachel McNamara in der TV-Serie "My Wife and Kids" für 6 Folgen. Sie spielte die Figur Audrey Fremont in der TV-Serie "The Twilight Zone" in der Folge "Es ist immer noch ein gutes Leben".

Eine ihrer bekanntesten Rollen als Kinderfilmstar kam 2003 in dem Film "Billiger im Dutzend" mit Steve Martin, in dem sie die Rolle der Jessica Baker spielte. Sie wiederholte ihren Charakter in der Fortsetzung von 2005 "Cheaper by the Dozen 2".

2006 wiederholte sie ihre Rolle als Lucy Miller in dem Film "Der Weihnachtsmann 3: Die Fluchtklausel". Sie spielte die Figur Lena in der Folge "After Dark" der TV-Serie "Crossing Jordan".

Sie spielte die Figur Madison in der Folge "Boxer" der TV-Serie "Hilf mir, dir zu helfen".

Von 2008 bis 2009 spielte sie die Figur Lula Banks in der TV-Serie "The Cleaner" für etwa 20 Folgen. Dies war eine Schlüsselrolle, da sie die Tochter der Hauptfigur spielte.

Sie spielte eine Gastrolle als Layla in der TV-Serie "Fresh off the boot" in zwei Folgen.

Als Synchronsprecher

Liliana Mumy ist eine versierte Synchronsprecherin. Sie begann ihre Karriere als Synchronsprecherin mit fünf Jahren und verlieh ihre Stimme der Figur Nonoko Yamada in der englischsprachigen Version des japanischen Zeichentrickfilms „Meine Nachbarn, die Yamadas“.

Anschließend verlieh sie der Figur Mertle Edmonds ihre Stimme in dem animierten Science-Fiction-Comedy-Film „Stitch! The Movie “aus dem Jahr 2003. Sie verlieh der Figur Madge in der englischen Version des japanischen Zeichentrickfilms„ Howl's Moving Castle “aus dem Jahr 2004 ihre Stimme.

Sie war Teil der Sprachausgabe für den Disney-Direktanimationsfilm "Mulan II" von 2004, der eine Fortsetzung des Animationsfilms "Mulan" von 1998 war.

Sie verlieh ihre Stimme der Figur Amy im animierten Fernsehspecial von Paramount Pictures aus dem Jahr 2006 mit dem Titel "Holly Hobbie und Freunde: Überraschungsparty". Ihr richtiger Vater, Bill Mumy, verlieh seine Stimme als Vater der Figur Amy, Bud, in diesem animierten Fernsehspecial, das später als DVD veröffentlicht wurde und bis 2010 fünf Follow-ups hatte, von denen sie alle Teil der war Voce besetzte und wiederholte ihre Rolle als Amy.

Sie hat der Figur Mertle Edmonds im Disney Australia-Animationsfilm „Lilo & Stitch 2: Stitch has a Glitch“ ihre Stimme verliehen.

Sie war Teil der Sprachausgabe des NBC 3D-animierten Familienurlaubs-Specials "The Happy Elf" sowie des von Paramount Pictures vertriebenen deutschen Zeichentrickfilms "Barnyard" aus dem Jahr 2006. Sie wiederholte ihre Stimme als Mertle Edmonds im animierten Science-Fiction-Comedy-Fernsehfilm "Leroy & Stitch" der Disney Studios von 2006.

Sie verlieh der Figur Rosebud ihre Stimme in den drei Direkt-DVD-Filmen der Serien / Franchise „Air Buddies“ / „Air Bud“, „Snow Buddies“, „Space Buddies“ und „Santa Buddies“. Sie verlieh ihre Stimme der Superheldenfigur Holly Robinson im animierten Superheldenfilm „Batman: Year One“ von 2011 sowie im nachfolgenden Film „Catwoman“.

Sie verlieh der Figur Phoebe ihre Stimme in der englischen Version des französischen animierten außerirdischen Themenfilms „Space Goofs: The movie“. Sie war Teil der Stimmenbesetzung des Animationsfilms "Girls Vs Aliens".

Sie war Teil der TV-Zeichentrickserie „Lilo & Stitch: The series“ und verlieh der Figur Mertle Edmonds von 2003 bis 2006 ihre Stimme für insgesamt 23 Folgen.

In der Morgenshow "Coconut Freds Obstsalatinsel" verlieh sie dem Charakter Larry Simpson in der Folge "Bananas for Golf / Fruit Ball Heroes" ihre Stimme. Von 2004 bis 2007 verlieh sie der Figur Twinkle in der amerikanischen Kinderfernsehserie "Higglytown Heroes" für 65 Folgen ihre Stimme.

Sie verlieh der Figur Kimberly in der Fernsehanimationsserie "Catscratch" sieben Folgen lang ihre Stimme. Als Gaststimmkünstlerin verlieh sie der Figur Olivia Meers ihre Stimme für zwei Folgen in der Zeichentrickserie "American Dragon: Jake Long".

Sie war Teil der Sprachausgabe der Zeichentrickserie "Me, Eloise" für Kinder. Sie verlieh ihre Stimme der Figur Panini in der Zeichentrickserie „Chowder“ des Cartoon Network für 30 Folgen.

Sie war Teil der Stimmenbesetzung für die Zeichentrickserie „Batman: The Brave and the Bold“. Sie war Gaststimme in der Zeichentrickserie "The Secret Saturdays" und verlieh ihre Stimme der Figur Wadi.

Für die englische Version der italienischen Zeichentrickserie "Winx Club" verlieh sie der Figur Roxy für fünfundvierzig Folgen ihre Stimme. Seit 2012 hat sie der Figur Beth Tezuka in der Zeichentrickserie „Bravest Warriors“ ihre Stimme verliehen, die bisher in 29 Folgen zu sehen war.

Seit 2014 leiht sie der Figur Rennie in der Zeichentrickserie 'The Family Chronicles Time' ihre Stimme und ist seit 2015 Teil der Stimme der Fernsehsendung 'Ridge Middle School'. Seit 2016 leiht sie sie Stimme zu der Figur Leni Loud in der Zeichentrickserie 'The Loud House' und ist bisher in vierundvierzig Folgen aufgetreten. Seit 2017 ist sie auch Teil der Stimmenbesetzung der Zeichentrickserie „Be Cool Scooby Doo“.

Hauptarbeiten

Liliana Mumy ist sowohl Schauspielerin als auch Sprecherin. Sie begann ihre Karriere als Synchronsprecherin im Alter von fünf Jahren, bevor sie als Kinderkünstlerin auftrat.

Das Quantum ihrer Hauptwerke als Sprecherin übertrifft das als Schauspielerin. Dennoch hat sie als Kinderschauspielerin in großen Film-Franchises wie "Cheaper by the Dozen" und "The Santa Clause" mitgespielt.

Als Synchronsprecherin hat sie sich jedoch schon seit ihrer Kindheit einen Namen gemacht und ihre Stimme führenden Charakteren in originalen und synchronisierten Fernsehserien und Filmen verliehen. Die meisten ihrer jüngsten Hauptwerke sind eher als Sprecherin als als Schauspielerin zu sehen.

Gleichzeitig hat sie eine Balance zwischen den beiden Karrieren gefunden und ist sowohl als Schauspielerin als auch als Sprecherin bekannt, was sie in die Liga anderer großer Hollywood-Legenden wie Robin Williams, Eddie Murphy usw. versetzt. Sie ist definitiv eine Künstlerin, die man sich ansehen sollte in den kommenden Jahren.

Auszeichnungen & Erfolge

Sie wurde für "Beste Leistung in einer TV-Comedy- oder Drama-Serie" - "Gastdarstellerin mit junger Schauspielerin unter zehn Jahren" für "My Wife & Kids" (2001) nominiert.

Sie war die Gewinnerin des "Best Young Ensemble in einem Spielfilm" für "Cheaper by the Dozen" (2003). Sie wurde auch für "Beste Leistung in einem Spielfilm - Young Ensemble Cast" für "Billiger im Dutzend 2" (2005) nominiert.

Sie wurde für das "Beste junge Ensemble in einem Spielfilm" für "Der Weihnachtsmann 3: Die Fluchtklausel" (2006) nominiert.

Für "The Loud House" (2016) erhielt sie den Preis "Bestes Vokalensemble in einer neuen Fernsehserie".

Persönliches Leben

Es wird gemunkelt, dass sie in einer Beziehung mit dem Hockeyspieler Andrew B. war. Zuvor war sie in einer Beziehung mit dem Co-Schauspieler Nicky Jones.

Wissenswertes

Sie spielt gerne Softball, Skateboard, liest und strickt und hat drei Hunde.

Kurzinformation

Geburtstag 16. April 1994

Staatsangehörigkeit Amerikaner

Sonnenzeichen: Widder

Auch bekannt als: Liliana Berry Davis Mumy

Geboren in: San Marcos, Kalifornien

Berühmt als Schauspielerin

Familie: Vater: Bill Mumy Mutter: Eileen Mumy US-Bundesstaat: Kalifornien Weitere Fakten Ausbildung: Notre Dame High School