2020

Lois Nettleton war eine preisgekrönte amerikanische Fernseh-, Film- und Theaterschauspielerin

Lois Nettleton war eine amerikanische Fernseh-, Film- und Theaterschauspielerin. Sie erhielt zweimal in ihrer Karriere den prestigeträchtigen „Emmy Award“. Nettleton wurde in eine arme Familie geboren und war seit ihrer Kindheit zum Schauspielern geneigt. Sie schuf kleine Theaterstücke und spielte sie in ihrem Hinterhof. Nettleton wurde in ihrer Jugend zur "Miss Chicago" gekrönt. Sie erhielt eine formelle Schauspielausbildung und debütierte am Broadway mit dem Stück "The Biggest Thief in Town" von Dalton Trumbo. Nettleton lieferte bemerkenswerte Leistungen in Stücken wie "A Streetcar Named Desire" und "They Knew What They Wanted". Sie trat auch in mehreren kleinen und großen Rollen in TV-Serien auf. Sie war Teil von Serien wie "The Brighter Day", "Camera Three", "Naked City", "The Twilight Zone" und "The Alfred Hitchcock Hour". Nettleton gewann einen "Emmy Award" für ihre Leistung im Fernsehen Film 'The American Woman: Portraits of Courage'. Sie gewann auch einen 'Emmy Award' für die Serie 'Insight'. Nettleton trat in der Radio-Seifenoper "The Brighter Day" auf. Sie war Synchronsprecherin für verschiedene Animationsserien wie "Disney's House of Mouse" und "Mickey's House of Villains". Nettleton litt in ihren letzten Tagen an Lungenkrebs. Sie starb im Alter von 80 Jahren.

Kindheit & frühes Leben

Lois June Nettleton wurde am 16. August 1927 in Oak Park, Illinois, als Sohn von Edward Nettleton und Virginia Nettleton geboren. Ihre Eltern ließen sich scheiden, als sie noch recht jung war.

Nettleton hatte eine schwierige Kindheit. Um mit der rauen Umgebung fertig zu werden, schuf sie kleine Theaterstücke und spielte sie in ihrem Hinterhof ganz alleine auf. So entwickelte sie ein Interesse an der Schauspielerei. Im Alter von 11 Jahren trat Nettleton einem Gemeinschaftstheater bei und trat in lokalen Radio- und Fernsehshows auf.

Lois Nettleton absolvierte die "Senn High School" in Chicago. Sie wurde am Goodman Theatre in Chicago in Schauspiel ausgebildet. 1948 wurde Nettleton zur "Miss Chicago" gekrönt. Im selben Jahr qualifizierte sie sich für das Halbfinale des "Miss America" ​​-Wettbewerbs.

Werdegang

Nettleton begann ihre professionelle Schauspielkarriere 1948. Sie war eine Zweitbesetzung von Barbara Bel Geddes für die Rolle von "Maggie the Cat" in dem Stück "Cat on a Hot Tin Roof". Gelegentlich spielte Nettleton die Rolle selbst.

1949 gab Nettleton ihr Debüt am Broadway mit dem Stück "The Biggest Thief in Town". Es wurde vom berühmten Drehbuchautor Dalton Trumbo produziert. Nettleton verwendete den Künstlernamen "Lydia Scott". Anschließend spielte Nettleton in mehreren kleinen Rollen in Fernseh- und Radioproduktionen. Sie war Teil der Radiosendung "Studio One in Hollywood".

Von 1954 bis 1957 war Nettleton Teil der Tagesseifenoper „The Brighter Day“. In dieser Serie liefen Radio- und Fernsehversionen gleichzeitig. Es wurde auf "CBS" ausgestrahlt. Die Show zeigte Nettleton als "Patsy Dennis Hamilton".

1960 spielte Nettleton in vier Folgen der Polizeiserie "Naked City". Sie wurde auf "ABC" ausgestrahlt. 1961 trat Nettleton in einzelnen Folgen der Serien "Encounter", "Great Ghost Tales" und "The Twilight" auf Zone.'

1962 gab Nettleton ihr Filmdebüt mit dem Comedy-Drama-Film „Period of Adjustment“. Es basiert auf dem gleichnamigen Stück von Tennessee Williams. Der Film zeigte Nettleton als "Dorothea Baitz", eine Frau, die mit den Problemen des Ehelebens zu kämpfen hat.

1963 spielte Nettleton eine wichtige Rolle in dem Film "Come Fly with Me". Es war die Geschichte von drei Stewardessen, die nach romantischen Verbindungen in ihrem Leben suchten. Nettleton spielte "Hilda Bergstrom", eine der Stewardessen.

1968 porträtierte Nettleton "Anna Karachev" im Science-Fiction-Film "The Bamboo Saucer". In den 1970er Jahren trat Nettleton in Filmen wie "The Honkers", "The Man in the Glass Booth" und "Echoes of a" auf Sommer.'

1973 trat Nettleton als Hauptfigur "Blanche DuBois" in dem Stück "A Streetcar Named Desire" auf. Es war eine Wiederbelebung des ursprünglichen Stücks, das 1947 eröffnet wurde. Nettletons Auftritt in dem Stück wurde weithin begrüßt. 1976 trat sie in einer Wiederaufnahme des Stücks "Sie wussten, was sie wollten" auf. Für diese Aufführung wurde sie für einen "Tony Award" nominiert.

1977 porträtierte Nettleton "Susan B. Anthony" im Fernsehfilm "The American Woman: Profile in Courage". Ihre überzeugende Leistung brachte ihr einen "Emmy Award" ein. Sie gewann den "Emmy Award" für ihre Leistung in der religiösen Anthologie "Einsicht" auch. Sie gewann auch Emmy Award-Nominierungen für Serien wie "The Golden Girl" und "In the Heat of the Night".

Nettleton verlieh ihre Stimme mehreren Animationsfiguren. Sie arbeitete als Synchronsprecherin für Animationsserien wie "Disney's House of Mouse" und "Mickey's House of Villains". 2006 trat Nettleton im letzten Film ihrer Karriere auf. Sie porträtierte "Rosie Spelman" im Film "The Christmas Card".

Familie, Privatleben & Vermächtnis

Nettleton war mit dem Radio- und Fernsehmoderator Jean Shepherd verheiratet. Nettleton war der erste Anrufer von Shepherds Radioprogramm. Sie machten mehrere Shows zusammen und heirateten 1960. Sie ließen sich nach 7 Jahren scheiden. Sie haben keine Kinder.

Nettleton litt in den letzten Tagen ihres Lebens an Lungenkrebs. Sie atmete zuletzt am 18. Januar 2008 ein. Sie wurde in der St. Raymond's Cemetery in New York City.

Kurzinformation

Geburtstag 16. August 1927

Staatsangehörigkeit Amerikaner

Berühmt: Schauspielerinnen Amerikanische Frauen

Gestorben im Alter von 80 Jahren

Sonnenzeichen: Löwe

Auch bekannt als: Lois June Nettleton, Lydia Scott

Geborenes Land Vereinigte Staaten

Geboren in: Oak Park, Illinois, USA

Berühmt als Schauspielerin

Familie: Ehepartner / Ex-: Jean Shepherd (m. 1960–1967) Vater: Edward L. Nettleton Mutter: Virginia Nettleton Gestorben am: 18. Januar 2008 Todesursache: Krebs US-Bundesstaat: Illinois Stadt: Oak Park, Illinois Weitere Fakten Ausbildung: Die Theaterschule, Nicholas Senn High School