Ayla Marie Kell ist eine amerikanische Schauspielerin und Tänzerin, die im Volksmund dafür bekannt ist, die Figur von 'Payson Keeler' in 'Make It or Break It' (auch bekannt als 'MIOBI') zu porträtieren, einer amerikanischen Comedy-Drama-Fernsehserie für Teenager und Familien von Holly Sorensen, die auf ABC Family Premiere hatte. Kell ist auch eine sehr gute Tänzerin, die seit ihrer Kindheit an der Royal Academy of Dance Ballett gelernt hat. Nachdem sie über fünfzehn Jahre lang die bildende Kunst gelernt hat, hat sie am Grand Prix von Youth America in New York teilgenommen und diesen gewonnen. Sie trat auch als Tänzerin im Valentino International Carousel in Tokio auf. Sie begann ihre Reise im Showbusiness als Kinderschauspielerin. Nachdem Kell in mehreren Werbespots aufgetreten war, wagte er sich an Fernsehshows und Fernsehfilme. Zu ihren bemerkenswerten Schauspielprojekten gehören "Get to the Heart: Die Barbara Mandrell-Geschichte", "CSI: Miami", "Make It or Break It", "SnakeHead Swamp" und "Leverage".

Werdegang

Ayla Kell begann seit ihrer Kindheit Ballett zu lernen und trainierte fünfzehn Jahre lang an der Royal Academy Dance und später an der Los Angeles Ballet Academy. Anschließend nahm sie am Grand Prix von Youth America in New York teil, wo sie den ersten Platz belegte. Sie wurde später auch als Ballerina im Valentino International Carousel in Tokio vorgestellt. Neben dem Tanzen hat Kell auch in mehreren Werbespots für Top-Marken wie Sony, Disney, Pringles und Mattel mitgewirkt.

Ihr Debüt im Showbusiness gab sie 1997, als sie die Figur der "jungen Barbara Mandrell" im Fernsehfilm "Get to the Heart: Die Barbara Mandrell-Geschichte" porträtierte. Anschließend trat sie als Kinderkünstlerin in Rob Marcarellis Regie-Projekt "The Omega Code" auf, einem religiösen Thriller aus dem Jahr 1999, in dem die Figur von "Maddie Lane" dargestellt wurde. In den nächsten zehn Jahren trat Kell in zwei weiteren Filmen auf: "Rebound" (als Cheerleader) und "What Just Happened" (als Mary). Im gleichen Zeitraum trat sie auch in mehreren Fernsehshows wie "Malcolm in the Middle" als "Kylie" (Folge "Dewey's Special Class"), "Weeds" als "Chelsea" (Folge "Lude Awakening") und "Without" auf eine Spur 'als' Young Mia Jones '(Folge' One and Only '),' Just Jordan 'als' Jade '(Folge' Coole Jungs tragen kein Immergrün ') und' CSI: Miami 'als' Chelsea Marsh ' (Folge 'Und wie bringt dich das zum Töten?')

Ihr großer Durchbruch kam 2009, als sie für die Rolle des "Payson Keeler" in der amerikanischen Comedy-Drama-Fernsehserie "Make It or Break It", auch bekannt als "MIOBI", unter Vertrag genommen wurde. Die Show wurde von Holly Sorensen ins Leben gerufen und basiert auf einer Gruppe junger aufstrebender Turner, die sich bemühen, es zu den Olympischen Spielen zu schaffen, der größten Bühne für jeden Sportler. Sie trat zwischen 2009 und 2012 in der Show auf und spielte neben Künstlern wie Josie Loren, Cassie Scerbo, Neil Jackson, Susan Ward, Candace Cameron Bure und Peri Gilpin eine der Hauptfiguren.

In den Jahren 2013 und 2014 trat sie in zwei Fernsehfilmen mit dem Titel "Missing at 17" und "SnakeHead Swamp" auf und spielte die Rollen von "Candace" und "Ashley". 2015 trat sie in Filmen wie "Rosemont" als "Lisa" und "Walt before Mickey" als Bridget auf.

Ayla Kell wurde am 7. Oktober 1990 in Los Angeles, Kalifornien, als Tochter von Jane Kell geboren. Sie ist seit 2014 mit dem "17 Again" -Star Sterling Knight zusammen.

Kurzinformation

Geburtstag 7. Oktober 1990

Staatsangehörigkeit Amerikaner

Berühmt: Schauspielerinnen Amerikanische Frauen

Sonnenzeichen: Waage

Auch bekannt als: Ayla Marie Kell

Geboren in: Los Angeles, Kalifornien

Berühmt als Schauspielerin

Familie: Mutter: Jane Kell US-Bundesstaat: Kalifornien Stadt: Los Angeles Weitere Fakten Ausbildung: Royal Academy of Dance