Lori Loughlin ist eine amerikanische Film- und Fernsehschauspielerin und Model. Lori begann ihre Karriere in jungen Jahren als Model und trat in mehreren Werbespots auf, bevor sie sich in der Fernseh- und Filmindustrie einen Namen machte. Ihre denkwürdigste Leistung war die Inszenierung von Rebecca Donaldson-Katsopolis in der berühmten ABC-Sitcom „Full House“. Ursprünglich sollte sie nur in sechs Folgen der Serie zu sehen sein, aber aufgrund ihres liebenswerten Charakters und ihrer kritischen Rezeption blieb sie sieben Jahre lang in der Rolle. Sie fand auch ihren Weg in mehrere Blockbuster-Hollywood-Filme wie "Secret Admirer" und "The Night Before". Sie wurde Synchronsprecherin in dem animierten Direkt-Video "Farce of the Penguins". Abgesehen von "Full House" regierte sie das Fernsehen mit ihren Auftritten in "Beverly Hills, 90210", "Summerland" und "When Calls the Heart". Während ihrer drei Jahrzehnte dauernden Karriere hat sie mit Stars wie Keanu Reeves, C. Thomas Howell, John Stamos, Bob Saget und Shawn Christian zusammengearbeitet. Sie hat viele Auszeichnungen für ihre herausragenden Leistungen erhalten und arbeitet derzeit in der Fortsetzung von "Full House" mit dem Titel "Fuller House".

Kindheit & frühes Leben

Lori Anne Loughlin wurde am 28. Juli 1964 in Queens, New York geboren. Sie wurde in eine christliche Familie irischer Abstammung hineingeboren, die sie in Hauppauge, New York, großzog. Ihr Vater ist Joseph Roy Loughlin und ihre Mutter ist Lorellee Loughlin.

Ihr Vater arbeitete bei der New York Telephone Company, während ihre Mutter Hausfrau war. In Hauppauge studierte sie zuerst an der "Oaks Public Elementary School" und später an der "Hauppauge High School".

Seit ihrer Kindheit war sie an die Schauspielerei gebunden und im Alter von elf Jahren wurde sie ein Druckmodell. Ihr Vater erlaubte ihr, das Modellieren unter der Bedingung fortzusetzen, dass sie in der Schule hervorragende Noten erzielen und ihre Lebenseinstellung niemals ändern musste.

Als sie als Druckmodell berühmt wurde, erhielt sie allmählich mehr Angebote und wurde in mehreren Werbespots besetzt. Gegen Abschluss der High School suchte sie über die Geschäftswelt hinaus nach Projekten in der Unterhaltungsindustrie.

Werdegang

Sie hatte ihre erste Pause in einer Gastrolle im Fernsehfilm "Too Far to Go" und schaffte es, die Aufmerksamkeit für ihre Hauptrolle als Jody Travis in der Seifenoper auf CBS "The Edge of Night" von 1980 bis 1983 zu gewinnen.

Nach dem Erfolg der CBS-Show landete sie einige Filme. Sie spielte die Rolle von Susan Baxter in "Amityville 3-D", sie wurde auch in zwei Fernsehfilmen als Linda Craig in "The Tom Swift und Linda Craig Mystery Hour" und als Candy Cassidy in "North Beach and Rawhide" 1983 besetzt .

1985 spielte sie in zwei Hollywood-Filmen. Sie wurde als Abby McWilliams in dem Horror-Thriller "The New Kids" in einer Hauptrolle besetzt. Sie war auch in einer Hauptrolle als Toni Williams in "Secret Admirer" zu sehen.

1986 war sie als Christian Hollings im BMX-Rennfilm "Rad" und als Christie im Fernsehfilm "Brotherhood of Justice" neben Keanu Reeves und Billy Zane zu sehen.

Von 1986 bis 1988 spielte sie in mehreren Gast- und wiederkehrenden Rollen in zahlreichen Fernsehshows wie "The Equalizer", "CBS Schoolbreak Special", "CBS Summer Playhouse" und "Great Performances". Sie wurde auch in Filmen wie "Back to the Beach" im Jahr 1987 und als Tara Mitchell in "The Night Before", "Empty Cradle" besetzt.

Nachdem sie auf finanzielle Schwierigkeiten gestoßen war, bekam sie 1988 die Rolle von Rebecca Donaldson Katsopolis in der ABC-Hit-Sitcom "Full House". Sie arbeitete sieben Jahre lang in der Show bis 1995.

Nach ihrem von der Kritik gefeierten Auftritt in "Full House" zeigte sie ihre Vielseitigkeit auch durch Hauptrollen in Fernsehfilmen wie "Doing Time on Maple Drive", "Ein Fremder im Spiegel", "One of Her Own" und "Abandoned and Deceived" '.

Nach ihrer unauslöschlichen Rolle als Rebecca in "Full House" eroberte sie mit ihrer Rolle als Melanie Clifford in der TV-Serie "Hudson Street" erneut die Fernsehbranche im Sturm. Sie trat 1997 sogar in der legendären Show "Seinfeld" in einer Gastrolle in der Folge "The Serenity Now" auf.

1997 wurde sie in drei erfolgreichen Fernsehfilmen besetzt - "In the Line of Duty: Blaze of Glory", "Tell Me No Secrets" und "The Price of Heaven".

2001 spielte sie in zwei Hollywood-Filmen "Critical Mass" und "Suckers".Sie hatte auch mehrere Gastauftritte in TV-Shows wie "Cursed", "Birds of Prey", "The Drew Carey Show" und "Justice League Unlimited".

Ihre Rolle als Ava Gregory in der 2004er TV-Serie "Summerland" trug zu ihren zahlreichen Auszeichnungen bei. Bis 2007 war sie ein regelmäßiges Gesicht in der ABC-Sitcom "In Case of Emergency" und in der Teen-Drama-Serie "90210" als Debbie Wilson im folgenden Jahr.

2013 war sie im Fernsehfilm "A Mother's Rage" als Rebecca Mayer zu sehen und trat in den TV-Shows "Psych" und "Major Crimes" in Gastrollen auf. Sie wurde als Hauptdarstellerin in Josh Stolbergs Horrorfilm "Crawlspace" als Susan besetzt.

Seit 2014 arbeitet sie in dem kanadisch-amerikanischen TV-Drama "When Calls the Heart" an "Hallmark" in den USA. In der Show spielt sie die Hauptrolle von Abigail Stanton.

Sie war auch Teil von zwei Fernsehfilmen. Sie spielte Mackenzie Warren in "Northpole: Open for Christmas" und trat als Kate Harper in "Every Christmas Has a Story" auf.

2016 trat sie als Gaststar im Polizeidrama "Blue Bloods" in der Folge "The Greater Good" auf. Im selben Jahr wurde ihr eine wiederkehrende Rolle in der Fortsetzung von "Fuller House" als Rebecca Katsopolis angeboten.

Hauptarbeiten

Lori erhielt großen kritischen Applaus für ihre Rolle als Rebecca in der Sitcom "Full House". Die Show wurde mehrfach ausgezeichnet und zählt zu den beliebtesten amerikanischen Shows aller Zeiten.

'Summerland' war ihre zweitbekannteste Leistung im Fernsehgeschäft. Die Show wurde von Kritikern gut bewertet. Sie spielt eine Modedesignerin mit der Verantwortung, ihre Nichte und ihren Neffen nach dem Tod ihrer Eltern großzuziehen.

Ihr Auftritt im Fernsehfilm "Empty Cradle" wurde vom Wochenmagazin "Variety" als "weich und ausgeglichen" beschrieben, was den Film zu einem Erfolg machte.

Auszeichnungen & Erfolge

Sie gewann ihren ersten Preis 1987 bei den "Young Artist Awards" in der Kategorie "Michael Landon Award" für "CBS Schoolbreak Special". Sie wurde auch beim "Daytime Emmy Award" als "Herausragende Darstellerin in einem Kinder-Special" für ihren Auftritt im "CBS Schoolbreak Special" 1989 nominiert.

2006 gewann sie die "PRISM Awards" für "Best Performance in a Drama Series Storyline" für Summerland. 2009 wurde sie für ihre Rolle in "90210" bei den "Teen Choice Awards" in der Kategorie "Choice TV Parental Unit" nominiert.

Persönliches Leben & Vermächtnis

Lori heiratete 1989 Michael R. Burns. Michael ist Investmentbanker und die beiden waren glücklich verheiratet, bis sich das Paar 1996 trennte und die Scheidung beantragte.

Lori lernte Mossimo Giannulli 1995 kennen und lieben. Mossimo ist der Gründer der Mossimo Clothing Line bei Target. Sie flüchteten 1997.

Lori hatte 1998 ihr erstes Kind und nannte sie Isabella Rose Giannulli. Nach einem Jahr hatte das Paar eine weitere Tochter, Olivia Jade Giannelli. Olivia ist jetzt eine berühmte "YouTuber". Lori ist auch die Stiefmutter von Mossimos erstem Sohn Gianni Giannulli.

Kurzinformation

Geburtstag 28. Juli 1964

Staatsangehörigkeit Amerikaner

Sonnenzeichen: Löwe

Geboren in: Queens, New York City, New York, USA

Berühmt als Schauspielerin

Familie: Ehepartner / Ex-: Mossimo Giannulli (m. 1997), Michael R. Burns (m. 1989–1996) Kinder: Isabella Rose Giannulli, Olivia Jade Giannulli Stadt: New York City US-Bundesstaat: New Yorker