2020

Mark Sheppard ist ein britisch-amerikanischer Schauspieler, der für seine Rolle in der Serie "Supernatural" bekannt ist.

Mark Sheppard ist ein britisch-amerikanischer Schauspieler, der am besten dafür bekannt ist, die Rolle des Dämons / King Hell Crowley in der beliebten übernatürlichen Thrillerserie "Supernatural" zu spielen. Er ist auch dafür bekannt, in den Fernsehprogrammen "Leverage", "Firefly", "Soldier of Fortune, Inc" und "Battlestar Galactica" zu erscheinen. Mark, der Sohn des berühmten Schauspielers William Morgan Sheppard, ist dafür bekannt, die Rollen der List zu spielen und intelligente Antihelden und Bösewichte. Sein Cockney-Akzent und seine leise, kratzige Stimme haben seine Auftritte unschlagbar und einzigartig gemacht. Bis heute hat der Künstler auch in einer Reihe von Filmen und Großbildprojekten mitgewirkt. Eine interessante Tatsache an ihm ist, dass der Schauspieler früher Musiker war und viele Jahre als Aufnahmekünstler gearbeitet hat und in Bands wie den Television Personalities, Robyn Hitchcock und Light a Big Fire gearbeitet hat. Persönlich ist er verheiratet und Vater von drei Kindern. Mark Sheppard ist derzeit mit Sarah Louise verheiratet und war zuvor ein Jahrzehnt lang mit Jessica verheiratet.

Musikkarriere

Im Alter von 15 Jahren wurde Mark Sheppard Musiker und genoss mehrere Jahre als Aufnahme- und Tourkünstler mit Bands wie Robyn Hitchcock, der in Dublin ansässigen Gruppe „Light a Big Fire“ und den Fernsehpersönlichkeiten.

Mark Sheppard trat erstmals 1992 im Fernsehen auf, als er die Rolle des Eddie Bryce in "Silk Stalkings" spielte. Von 1997 bis 1998 spielte er die Rolle von Christopher 'C.J.' Yates in "Soldier of Fortune, Inc". In den folgenden Jahren war er Gast in zahlreichen Fernsehprogrammen wie "Sliders", "The Practice", "JAG", "The Invisible Man", "The Chronicle", "VIP", "Charmed", "Fastlane". und 'CSI: NY'. Während dieser Zeit spielte der Schauspieler auch eine wiederkehrende Rolle in der Serie „24“. Im Jahr 2008 begann Mark, James Sterling in der Serie "Leverage" zu spielen. Im folgenden Jahr trat er der Besetzung von "White Collar" bei. Außerdem begann er 2009, die Figur von Crowley in dem Drama "Supernatural" darzustellen.

Mark Sheppard spielte seine erste Filmrolle 1993, als er im Film "Im Namen des Vaters" auftrat. Danach spielte er in zahlreichen unvergesslichen Filmen, bevor er M.J. in "Farewell, My Love" spielte. Im Jahr 2001 erschien er im Direct-to-Video „New Alcatraz“. Drei Jahre später wurde der Schauspieler in den Filmen "Evil Eyes" und "Unstoppable" gezeigt. Als nächstes spielte er eine Rolle in dem Streifen "Broken". 2010 spielte Sheppard Dr. Charles LeBlanc in "Xtinction: Predator X". Er war auch als Bühnenschauspieler aktiv und spielte in der Produktion von „Cock and Bull Story“ mit, für die er zahlreiche Auszeichnungen erhielt.

Persönliches Leben

Mark Sheppard wurde am 30. Mai 1964 als Sohn von W. Morgan Sheppard und seiner Frau in London, England, geboren. Von 2004 bis 2014 war er mit Jessica verheiratet. Das Paar hatte zwei Söhne, Max und Will, bevor es sich trennte. Der Schauspieler heiratete dann 2015 Sarah Louise. Ab sofort hat er eine Tochter namens Isabella aus dieser Beziehung.

Kurzinformation

Geburtstag 30. Mai 1964

Nationalität: Amerikaner, Brite

Berühmt: SchauspielerAmerican Men

Sonnenzeichen: Zwillinge

Auch bekannt als: Mark Andreas Sheppard

Geborenes Land: England

Geboren in: London

Berühmt als Darsteller

Familie: Ehepartner / Ex-: Sarah Louise Fudge (m. 2015), Jessica Sheppard (m. 2004–2014) Vater: W. Morgan Sheppard Kinder: Isabella Rose Sheppard, Max Sheppard, Will Sheppard Stadt: London, England